Pocketcoach in der Forschung

Hier finden Sie einen Überblick über laufende Studien und Wirksamkeitstests

Denkmuster ändern

Durch unsere wissenschaftlich fundierten Programme lernst du, Stress abzubauen. Dadurch helfen wir, mit negativen Gedanken und Gefühlen besser umzugehen.

Stress reduzieren

Unsere Entspannungs- und Therapietechniken helfen dir, dich wohler und weniger gestresst zu fühlen.

Achtsamkeit lernen

Lerne Achtsamkeit zu entwickeln und Gefühle unter Kontrolle zu bringen. Erkenne und akzeptiere deine Gedanken, Emotionen und körperlichen Empfindungen.

Wirksamkeit

Wir wissen, dass unsere Kurse helfen. Aber es war uns wichtig, diese Wirksamkeit auch in Zahlen festzumachen. Nach zwei Wochen App-Nutzung reduzieren sich Symptome um etwa 20%.

Messung der Symptome

Kurs abschließen

20%ige Symptomlinderung

Forschung

Unsere Forschungskooperationen sind bereits in vollem Gange. Zwei Studien an der Universität von Fordham und der Sigmund-Freud-Universität in Wien werden gerade durchgeführt.

Neue Umsetzung der kognitiven Verhaltenstherapien

Lehrinhalte nach aktuellem Stand bewährter psychologischer Methoden

Hilfe mit Empathie und Mitgefühl

Unsere Studien im Überblick

DesignEthikDatenEvaluierungEnde
Pilotstudie von Pocketcoach
University of Fordham, U.S.A
Sigmund Freud Universität, Österreich

Unsere Partner

Sigmund Freud University

University of Fordham

Unsere Berater

Dr. Christiane Eichenberg

Professorin und Leiterin des Instituts für Psychosomatik, Medizinische Fakultät, Sigmund-Freud-Universität.

Dr. Dean McKay

Professor für Psychologie an der Fordham University und ehemaliger Präsident der Association for Behavioral and Cognitive Therapies (ABCT).

Beth Rogozinski

Serienunternehmerin in Technologie und Medizin. CEO von Signal 2 Health und CPO von Pear Therapeutics. Produzierte 30 Apps - 12 davon für das Gesundheitswesen mit 2 FDA-Zulassungen.